Roberto Zucco - Klassenspiel der zwölften Klasse

Freitag, 31. Januar 2020 - 19:30 bis 21:00
Plakat „Roberto Zucco“

„Ich habe keine Feinde, und ich greife nicht an. Ich zerquetsche die anderen Tiere nicht aus Bosheit, sondern weil ich sie nicht gesehen habe und weil ich auf sie getreten bin.“ - Roberto Zucco

Robert Zucco ist die auf einer wahren Handlung basierende Geschichte eines Serienmörders. Er hat kein Motiv, er hat kein Muster und er handelt willkürlich. Zu Beginn der Geschichte bricht er aus dem Gefängnis aus und es folgt eine Reihe an Morden, deren Sinnhaftigkeit sich niemand erklären kann. Der Zuschauer folgt den scheinbar zufälligen Taten Roberto Zuccos und den makaberen Reaktionen der Hinterbliebenen. Den Spuren des Mörders folgt nicht nur die Polizei, sondern auch das junge Mädchen, das sein Herz erobern will.

Bernard-Marie Koltès fasst eine verstörende Geschichte und Kritik an der heutigen Gesellschaft in einem spannenden Thea-terstück zusammmen.

Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Köln lädt herzlich zum diesjährigen Klassenspiel ein. Wir empfehlen das Stück für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Spielzeiten sind am Freitag, dem 31.01.2020 und Samstag, dem 01.02.2020, jeweils um 19:30 Uhr.

Terminart: